FANDOM


Mal ein wenig über das Chatsystem "The Palace"

Was ist ThePalace?

ThePalace ist ein grafisch orientierter Chat. Die Räume werden als JPG-*1 oder GIF-Datei*2 abgespeichert. Somit kann man grafische, virtuelle Räume erschaffen, in denen man sich frei bewegen kann. Avatars (Kurzform AV) stellen die jeweiligen Besucher des Chats dar. Diese sind bei Gästen (=Guests), welche über Java-Clients mit Browsers (=Microsoft Internet Explorer, NetScape Navigator, Opera, usw) den Chat betreten, vom Palace-Owner (=Besitzer des Palace-Chats) vorgegeben. Mitglieder (=Members) können sich x-beliebige Avatars zusammen stellen und/oder sammeln und in ihrem Koffer abspeichern. Dort sind sie jederzeit zum "Anziehen" bereitgestellt. Der Koffer entspricht der Datei "Palace.prp" im Stammverzeichnis der installierten Palace-Client-Software. Oft benutzte AVs kann ein Member auch unter "Member-Avatars" speichern, wo sie durch das Anwenden von Funktionstasten leichter und schneller aufgerufen werden können.

Um Member werden zu können, bedarf es nur den Download einer speziellen Client-Software und deren kostenlosen Registrierung.

Weiters können die Räume mit Scripts (in der Sprache Iptscrae) hinterlegt werden. Diese Scripts können sowohl dem Chat-Komfort, dem Spass aber auch der Benutzerhilfe dienen.

Members haben zusätzlich noch die Möglichkeit, ihre Clients ebenfalls mit solchen Scripts auszurüsten. Hierzu verwendet man die Datei "Cyborg.ipt" welche sich ebenfalls im Stammverzeichnis der Client-Software befindet.


  • 1: JPG-Dateien werden erst ab der Version 3.5.0 der Client-Software unterstützt.
  • 2: GIF-Dateien müssen in der M&M-Farbpalette abgespeichert werden.





Die Client-Software

Die Client-Software von ThePalace bringt gegenüber dem Java-Client folgende Vorteile:

   * eigene Avatars, dadurch mehr Auswahl
   * Cyborg-Scripts
   * Zeichenfunktionen zum Malen
   * variable Platzeinteilung
   * Direkteinstieg in den Palace per Bookmarks



So sieht die Client-Software aus:

   Die erste Abbildung zeigt das Chat-Window, hier sieht man (wo jetzt das Palace-Logo gezeigt wird) den Raum, ein den man sich gerade befindet, die Benutzer, die sich im selben Raum aufhalten und die Texte, die Du und die anderen Benutzer eingeben.
   Unten befindet sich ein graues Feld, dieses Feld dient zur Eingabe des Chat-Textes. Daneben sieht man das Symbol für den Koffer. Der Abfalleimer dient zum "Entsorgen" unerwänter Props (=Einzelteile der Avatars):
   ThePalace-Client Software, Chat-Window


   Die nächsten Abbildungen zeigen die Benutzer- und Raumliste:
   Benutzerliste Raumliste
   (Die Schaltfächen "Cancel" schliesen die Fenster, die Schaltflächen "Goto" werden dazu verwendet um in den Raum des markierten Benutzers oder in den markierten Raum zu wechseln.)


   Die vierte Abbildungen zeigt das Fenster, welches erscheint, wenn man auf den Koffer neben dem Chat-Eingabe-Feld kickt:
   Koffer
   Hier werden alle Deine Props angezeigt, hier kannst Du sie zum Anziehen auswählen, ändern, löschen, kopieren und neue Props erstellen.
  


   Die fünfte Abbildungen zeigt das Guest-Avatar-Fenster:
   Guest-Avatar-Fenster
   Hier werden Guests-Avatars für Software-Benutzer, welche noch keinen Registrierungscode besitzen zur Verfügung gestellt. Auf diese Auswahl hat weder der Benutzer noch der Palace-Owner Einfluss.


   Die sechste Abbildungen zeigt das Member-Avatar-Fenster:
   Member-Avatar-Fenster
   Hier kann man seine, aus Props zusammengestellten Avatars, in einem abspeichern.
   Die siebende Abbildungen zeigt das Protokoll-Fenster:
   Protokoll-Fenster
   Hier werden alle Gespräche mitprotokolliert.


   Die achte Abbildungen zeigt die "Tool-Bar", eine Symbol-Leiste für die wichtigsten Funktionen:
   Protokoll-Fenster	
   verbinden = verbinden mit Palace-Server
   zurück = zurück zum vorherigen Raum
   vorwärts = vorwärts zum nächsten Raum (wenn man bereits mal zurück sprang)
   sprechen = Chat-Eingabe "sprechen"
   rufen = Chat-Eingabe "rufen"
   stehen lassen = Chat-Eingabe stehen lassen (zB bei BRB, was für "be right back", also "bin gleich zurück" steht.)
   denken = Chat-Eingabe "denken" (andere Chatter können jedoch auch diese Eingaben lesen, es wird nur eine andere Sprechblaseform angezeigt!)
   Protokoll-Fenster = Protokoll-Fenster anzeigen/verbergen
   Sounds = hier öffnet sich ein Fenster zum Abspielen von Sound-Dateien
   Guest-Avatars = hier wird das Fenster für die Guest-Avatars geöffnet
   Zeichnen = hier wird ein Symbol-Fenster zum Zeichnen geöffnet
   Türen = hier kann man die Türen der Räume ein- und ausblenden
   Namen = hier kann man die NickNames der Chatter ein- und ausblenden


   Als letzte Abbildungen zeigen wir hier das Connect-Fenster:
   Connect-Fenster
   mit welchen man nun in die Palace-Chats einsteigt.






Die Cyborg-Scripts

Cyborg.ipt nennt sich eine Datei im Stammverzeichnis der ThePalace-Client Software-Installation. Diese Datei beinhaltet Scripts in der Sprache Iptscrae, welche man auch selbst anpassen, erweitern, ausschmücken, usw kann.

Die Syntax der Sprache ist recht einfach zu erlernen, mit etwas Übung kann man bald seine eigenen Cyborgs zusammenstellen.

Iptscrae unterscheidet sich sehr von anderen Script-Sprachen, Parameter-Angaben sind vor dem eigentlichen Befehl zu setzen. Zum Beispiel: "rred" 250 250 ADDLOOSEPROP

   * ADDLOOSEPROP ist der Befehl um ein Prop frei in den virtuellen Raum abzulegen.
   * "rred" ist die Angabe des Props, mit dem Namen rred in Anführungszeichen.
   * 250 250 sind die Koordinaten-Angaben, die einfach zu deuten sind: 250 Pixel vom linken Rand weg, 250 Pixel vom oberen Rand weg, ein Palace-Raum hat immer 512x384 Pixel.

Will man Variablen einen Wert zuordnen, wird das = am Schluss gestellt. Zum Beispiel: 5 a = 7 b =

   * Die Variable "a" nimmt den Wert 5 an, die Variable "b" den Wert 7

Bei Berechnungen kommen zuerst die beiden Werte, dann die Funktion. Zum Beispiel: a b + c =

   * a und b, beide im Vorbeispiel mit Werten versehen, werden addiert (12) und in Variable c gespeichert


Durch eine Vielzahl von Befehlen, lässt sich einiges mit diesen Cyborg bewerkstelligen. Die selbe Sprache wird übrigends auch bei den Room-Scripts von den Operatoren und/oder Administratoren eingesetzt.

Quelle: ThePalace.at